Sigrid Spachtholz, Tänzerin, Feldenkrais-Lehrerin

 

1981 - 83    Studium der Germanistik und Erziehungswissenschaften, FU Berlin
1981 - 84     Ballettakademie Hans Vogl, Jazz- Dance Susanne Wegener, Berlin
1985 - 87     Ballett, Modern Dance bei Regina Baumgart, Berlin
1984 - 98     Argentinischer Tango

ab 1987       langjährige Zusammenarbeit mit der Choreografin Frauke Havemannn und dem   Regisseur/ Filmemacher Mark Johnson,
Mitwirkung in Tanz-, Tanztheater- und Theaterproduktionen als Tänzerin, Choreografin und Bewegungscoach; eigene Solo-Choreografien;
Projekte u. a. mit Regina Baumgart, Sonja Romeis, Yoshiko Waki, Rudi Ewals, Hans-Otto-Theater, Matthias Wittekindt (Brüssel-Projekt), Rudi Schmid (Fliegendes Theater), Janine Schneider, Heike Schmidt, Prof. Amos Hetz,
Auftritte im In- und Ausland;


seit 1989      Unterrichtstätigkeit in verschiedenen Institutionen und freien Klassen;
1994 - 97      Feldenkrais- Ausbildung bei Mia Segal;

seitdem Feldenkrais in Gruppen und im Einzelunterricht
ab 1998        Weiterbildungen u. a. in "Movement Studies" bei Prof. Amos Hetz und in

"Bones for Life"-  Gesunde Knochen ein Leben lang,  bei Ruthy Alon;

seit 2001      Malerei und Zeichnung
2007             Mitbegründerin des "Feldenkrais Centrum Charlottenburg"
;
          
          gemeinsam mit dem Bildhauer Rainer Baer Eröffnung von "KunstHof Wesendorf"

             bei Zehdenick in Brandenburg

seitdem finden dort regelmäßig Ausstellungen mit Tanzperformances statt
seit 2010      Dozentin an der Schauspielschule Fritz Kirchhoff - Der Kreis